Berliner Kiezgipfel 2021 - Foto: Eva Schoenfeld ©

Karl-August-Kiez auf dem 1. Berliner Kiez-Kongress

Voneinander und miteinander lernen, um Kieze lebenswerter zu gestalten“, war das Credo auf dem ersten Berliner Kiezgipfel, der am 13. August vor dem Roten Rathaus stattfand. Unter den knapp 400 Teilehmenden waren auch einige Aktive aus unserem Kiez, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen gerne anderen Engagierten zur Verfügung stellten.

In über 20 Workshops wurden auf dem Platz vor dem Roten Rathaus u. a. Wissen und Erfahrungen zu Mobilität, städtischen Wildblumenwiesen, Gemeinwohl-Ökonomie und Teilhabe diskutiert und die Ergebnisse später im Plenum vorgestellt. Auf hunderten von Hockern bildeten die Teilnehmenden eine Art Parlament der Kieze, ein absolutes Novum in Berlin.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Changing Cities und KIEZconnect, viele andere Initiativen haben sich beteiligt. Reden von Dr. Oliver Schwedes (Prof. Integrierte Verkehrsplanung, TU) und Hille Bekic (Vizepräsidentin der Architekt*innenkammer) emunterten die Zivilgesellschaft weiterzumachen mit ihrem Engagement, die Stadt gemeinsam zu gestalten und klare Forderungen an die Politik und Verwaltung zu richten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This is inserted at the bottom